Nagelpilz

Abbildung vieler Füße

Eine der häufigsten Nagelerkrankungen ist die Infektion mit Nagelpilz

Die Infektion wird durch unterschiedliche Erreger hervorgerufen. Sind Dermatophyten, eine Pilzart, die Ursache, zeigen sich die Nägel bröckelig zerfallen. Typisch ist eine Gelbfärbung durch den Abbau der Nagelsubstanz. Infektionen mit Hefepilzen sind eher selten. Sie beginnen mit einer Schwellung, Rötung und Druckempfindlichkeit der Nagelbildungsstätte. Später kommen Querkerben und grünlich braune Verfärbungen an den seitlichen Nagelteilen hinzu. Die Therapie dauert so lange, bis die befallenen Nagelareale herausgewachsen sind.

Verfärbungen der Nägel ernst nehmen

Abbildung NagelpilzEs kann auch zu Verfärbungen an den Fußnägeln kommen. Weiße Nagelverfärbungen kennt fast jeder. Treten sie punkt- oder streifenförmig auf, handelt es sich nicht, wie von vielen angenommen, um Mangelerscheinungen. Ursache sind meistens harmlose Einlagerungen von Luftbläschen oder kleinste Verletzungen, etwa durch unsachgemäße Fußpflege. Die Verfärbungen lässt man ohne weitere Behandlung herauswachsen. Weiße Querstreifen können auf einen Zinkmangel hinweisen. Ganzflächige Verfärbungen gehen möglicherweise nur auf eine erbliche Veranlagung zurück. Sie können aber auch im Zusammenhang mit einer schwerwiegenden Erkrankung stehen.

Braune sowie schwarze Nägel deuten evtl. auf Pilzbefall, Schuppenflechte oder sogar Tumore hin

Eine eindeutige Diagnose kann nur der Arzt stellen. Oft handelt es sich um einen harmlosen Bluterguss durch anhaltenden Schuhdruck oder Verletzungen. Bei grauschwarzen Verfärbungen liegt unter Umständen eine bakterielle Infektion vor, dann helfen nur Antibiotika. Falls Sie Medikamente einnehmen, kommen auch diese als Ursache von Verfärbungen in Frage. Lesen Sie den Beipackzettel oder fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie Maßnahmen ergreifen.

Quelle: ZFD